Abteilwagen


Unser Abteilwagen 2013 auf dem Vereinsgelände

Aktuelles
Der Wagen wurde im Jahr 2012 im ungarischen Ausbesserungswerk MVJ in Szombathely aufgearbeitet und hauptuntersucht.

Geschichte
Für den Dienst in Fernschnell- und Schnellzügen stellte die DB ab 1955 insgesamt 1225 Wagen der späteren Bauart B4ümg-54 in Dienst. Die Wagen besitzen 12 Abteile mit je 6 Plätzen. Als besonderer Komfort können die jeweils gegenüberliegenden Sitze so ausgezogen werden, dass eine bequeme durchgehende Fläche als Liege entsteht. Außerdem verfügen die beiden Fensterplätze über je einen ausklappbaren Tisch.
Unser Wagen wurde 1960 bei Linke-Hoffmann-Busch gebaut und lief anfangs unter der Betriebsnummer 19 087. Unser Verein konnte mit etwas Glück im Jahr 2001 den Wagen an seinem damaligen Abstellort in Landau (Pfalz) erwerben und selbst mit einer angemieteten Diesellok überführen. Inzwischen hat er seine alte grüne Farbgebung wieder erhalten.


Eines der Abteile von innen

Daten und Besonderheiten
Der Wagen ist für eine Geschwindigkeit von 140 km/h zugelassen und verfügt über Dampf- und Elektroheizung sowie Türblockierung.

Vor ein paar Jahren wurde in diesem Wagen ein Werbespot für "Hohes C" gedreht. Dazu wurden aus einem Abteil die Sitze ausgebaut und das Abteil mit Klebefolie und passenden Sitzen in ein ICE-Abteil verwandelt. Zumindest bei Youtube ist dieser Werbespot im Internet zu finden, "verdächtig" für ein ICE-Abteil ist nur das horizontal geteilte Fenster.
Noch nutzen wir dieses Abteil zur Unterstützung unseres Bufettbereichs. Nach Inbetriebnahme des neuen Speisewagens werden wir es wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzen.